Symptome von Allergien und Unverträglichkeiten

Eine Unverträglichkeitsreaktion im Bereich der Atemwege führt zu entzündlichen Prozessen in der Schleimhaut der Atemwege. Symptome sind folglich Niesen, Juckreiz in Nase, Augen, Rachen und Ohren und Verstopfung der Nase. Als Folgeerscheinung dieser Entzündungsreaktion können hinzukommen: Bindehautentzündung, Entzündung der Nasennebenhöhlen, chronisch obstruktive Bronchitis bis hin zum Asthma.

Unverträglichkeitsreaktionen von Nahrungs- und Genussmitteln führen zu einer Entzündungsreaktion im Bereich der Schleimhäute des Dünndarms. Sie äußern sich häufig durch Symptome im Magen-Darm-Bereich. Immer wiederkehrende Bauchkrämpfe, Durchfall, Übelkeit und Verstopfung werden von der Schulmedizin oft mit der Diagnose „Reizdarm“ bezeichnet. Ursächlich kann jedoch immer eine Nahrungsmittelunverträglichkeit sein. Vor allem gegen regelmäßig verzehrte Lebensmittel wie Weizen, Kuhmilch, Eier und Zucker bestehen viel häufiger Unverträglichkeiten als angenommen wird.

Nur wenig bekannt ist auch die Tatsache, dass sich eine Nahrungsmittel-Unverträglichkeit nicht zwingend im Magen-Darm-Bereich bemerkbar machen muss. Sie kann sich auch über ganz unspezifische Symptome äußern, wie z.B.:

-          Migräne, wiederkehrende Kopfschmerzen

-          Gelenk- und Muskelschmerzen (rheumatische Beschwerden)

-          Schlafstörungen

-          Überaktivität

-          Hautausschläge aller Art (Neurodermitis, Psoriasis)

-          Infektanfälligkeit

-          Unterzuckerungserscheinungen, Gewichtsschwankungen

>> mehr zu Ursachen von Allergien und Unverträglichkeiten

>> mehr zur Behandlung von Allergien und Unverträglichkeiten