Ursachen von Infektanfälligkeit

Aus naturheilkundlicher Sicht ist Gesundheit ein Zustand inneren Gleichgewichts. Dieses Gleichgewicht wird ständig durch Einflüsse von außen, aber auch durch Störungen von innen (z.B. durch psychische Probleme) in Gefahr gebracht. Der Körper versucht gegenzusteuern, um sich selbst wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Bis zu einem gewissen Grad von Belastung wird ihm dies auch gelingen und der Mensch bleibt gesund. Wird jedoch ein bestimmtes Maß an Belastung überschritten, ist der Körper in seinen Kompensationsmechanismen überfordert und der Mensch wird krank. Wird das erträgliche Belastungsmaß ständig und immer wieder überfordert, so wird der Betroffene eine chronische Krankheit entwickeln.

Belastende Faktoren sind vielfältig. Hierzu gehören:

-       Stress, nicht ausreichende Erholungsphasen

-       Psychische Probleme: z.B. Versagensängste, depressive Verstimmungen

-       Umweltfaktoren, wie z.B. hohe Luftverschmutzung, Lärmbelastung, Trinkwasserbelastung

-       Belastung der Innenraumluft durch Toxine (z.B. aus Farben, Lacken, Klebstoffen)

-       Falsche Ernährung: Zu viel Süßes, zu wenig Ballaststoffe, zu wenig Obst und Gemüse; dadurch mangelnde Versorgung des Körpers mit wichtigen Betriebsstoffen

-       Zu wenig Bewegung, frische Luft und Sonne

-       Innere Belastung durch z.B. Toxine von Krankheitserregern, Amalgam, Folgen von Impfungen

-       Geschwächtes Verdauungssystem (der Dünndarm ist das größte Immunorgan!) durch z.B. unerkannte Nahrungsmittelunverträglichkeiten oder eine Fehlbesiedlung des Darmes

>> mehr zur Behandlung von Infektanfälligkeit